Tubeless - Panne #5

Ein 5cm langer Nagel steckt tief im Reifen. Was nun? Letztlich hat er mich nur etwa 5 Minuten aufgehalten ...

Nagel im Reifen

Nachmittags auf dem Weg zur Arbeit, ich bin keine hundert Meter gefahren, da habe ich das Gefühl, dass sich das Hinterrad sehr weich anfühlt. Kurzer Halt, Daumenprobe. Ja, der Reifen hat deutlich Luft verloren. Kurze Inspektion und das Problem ist gefunden. Ein rostiger Nagelkopf erscheint auf der Lauffläche. Vormittags war ich auf dem Wertstoffhof, da habe ich ihn wohl aufgesammelt.

Was tun? Weiterfahren oder Rausziehen?
Aufpumpen und Weiterfahren wäre eine Möglichkeit. Die vier Kilometer zur Arbeit würden funktionieren.
Da ich aber ein paar Minuten Zeit habe und inzwischen großes Vertrauen in die Tubeless Technologie, habe ich mich entschieden, den Nagel gleich rauszuziehen. Dichtmilch hatte ich erst letzten Monat nachgefüllt. Zur Not habe ich auch ein Reparatur Kit mit Kunsstoffstreifen, falls das Loch zu groß sein sollte. Den Nagel habe ich mit der Zange rausgezogen und dann dreimal das Rad gedreht, damit die Dichtmilch an das Loch gelangt. Nach der ersten Drehung war der Reifen bereits wieder dicht. Rad aufgepumpt und zur Arbeit gefahren. Fertig.

Ist der Reifen jetzt kaputt und muss ausgetauscht werden?
Nein. Das Loch ist verstopft und verklebt und ich fahre den Reifen weiter, bis er abgenutzt ist.

Mit Schlauch wäre das ein viel größeres Problem gewesen ...