Tubeless Montage mit SKS RideAir

Die tubeless Montage an vier Laufrädern war trotz Spezialpumpe problematisch. Einfacher wird es mit einer kleinen Hilfe ...

In einem fat-bike.de Artikel hatte ich den Trick gelesen, einen "Booster" zwischen Luftpumpe und Reifen zu schalten. Das erhöht das Luftvolumen beträchtlich und erleichtert die Montage.

Jetzt habe ich es ausprobiert. Im Fachgeschäft hatten sie gerade den  Schwalbe Tire Booster nicht vorrätig, aber neu eingetroffen ein  SKS RideAir. Praktisch das gleiche in anners.

Unterschiede:

  • Der Tire Booster hat 1,15 Liter Volumen und wird mit max. 11 bar befüllt.
  • Der SKS RideAir hat 0,6 Liter Volumen, wird aber mit max. 16 bar befüllt.

Das Problem bei der tubeless Montage ist vor allem ein hoher Anfangsdruck. Sitzt der Reifen erstmal auf der Felge, dient die weitere Luft nur noch dem Befüllen.
Ich habe mich daher im Fachgeschäft für den hohen Druck entschieden und den RideAir gleich mitgenommen. Mehr Volumen kann ich dann durch den Flash Charger erreichen.

Beim SKS RideAir steht man vor einem neuen Problem. Wie kriege ich 16 bar in diesen Zylinder?
Ich habe eine alte Standpumpe, die tatsächlich 16 bar Maximaldruck aufbringt, allerdings: Ab 14 bar wird es wirklich schwer und ich muss meine ganzen 100kg Körpergewicht zum Einsatz bringen. Nicht immer habe ich dabei die Verbindung Pumpe RideAir richtig dicht bekommen. Schuld ist der Multivlave-Kopf der Standpumpe (Festehebeln statt -schrauben). Ab 12 bar kann das undicht werden.
17 bar wären mir von Hand nicht möglich. 16 bar ist also echt ein schweißtreibendes Statement und mir nur zweimal bei etwa zehn Versuchen gelungen. Und wieder wünscht man sich einen Kompressor.
Überlegen Sie vorab folgendes. Kompressoren gibt es ab 50 EUR. Für Chargerpumpe und RideAir o.ä. investieren Sie weit über 100 EUR.
Nachteil Kompressor: Diese haben meist Lautstärken jenseits der 90db und sind sperriger als Pumpen. Und es gibt Kompressoren in allen Größen und Leistungsstufen. Man muss genau wissen, was man braucht. Sonst hat man einen Kompressor, der fünf Minuten braucht, den Reifen auf ein bar aufzupumpen. Nutzlos.

Ausprobiert habe ich das SKS RideAir mit meiner harten Nuss: Specialized Originalfelge, die nicht tubeless ready ist. Und da ich um die Schwierigkeiten der tubeless Montage weiß, habe ich meinen Bontrager Flash Charger mit angeschlossen. Und so sieht das dann aus:

  • Der SKS RideAir hängt mit seinen 16 bar am Reifen (15 haben auch gereicht). Ohne Ventil. Achtung wackelig.
  • Der Flash Charger hängt mit seinen 11 bar am RideAir

Es kann ein weiteres Problem geben. Dem SKS RideAir liegt ein Adapter bei, um den Schlauch auf Presta-(=Sklaverand-)Ventile zu schrauben. Ohne Adapter: Schrader (=PKW). Beim Fatbike ist die Montage aber erfolgversprechender, wenn man das Ventil ausbaut. In dem Fall kann man den Presta-Adapter nur auf den Ventilschaft stecken, etwa 1-2 Millimeter. Wackelig, aber dicht. Schrauben geht jedenfals nicht.*
Ich habe den Adapter beim Befüllen zusätzlich gehalten und auf den Ventilschaft gedrückt.

"Action"

  1. Das Ventil des Flash Charger öffnen, Hebel umlegen. Es passiert noch nichts. Der höhere Druck des RideAir lässt keine Luft mehr rein. Erst wenn dort der Druck unter 11 bar sinkt, kann der Flash Charger den RideAir nachfüllen und damit den Reifen.
  2. Jetzt das Ventil des RideAir öffnen. Knopf drücken und halten. Die Luft entleert sich mit 16 bar in den Reifen und irgendwann kommt dann auch noch die Luft des Flash Charger nach.

Der allererste Versuch hatte nicht geklappt, ich hatte das Ventil im Laufrad nicht ausgebaut. Das habe ich dann nachgeholt. Der zweite Versuch klappte sofort. Es machte nach wenigen Sekunden beeits plopp plopp plopp und der Reifen saß drauf. Im Reifen war dann ein Enddruck von knapp 0,5 bar messbar. Ohne RideAir sind es zwischen 0,2 und 0,3. Es kann gut sein, dass die Montage mit RideAir alleine klappt, probiere ich irgendwann mal aus.

Ja, ein zusätzlicher Booster, Charger macht die tubeless Montage beim Fatbike viel leichter.


* Da darf man aber nicht meckern, denn das RideAir ist nicht für spezielle Fatbikeprobleme konzipiert. Dann müsste es viermal so viel Volumen haben.
Nützlich wäre ein Adapter um das SKS RideAir auf den Presta Ventilschaft schrauben zu können. Mag es geben, finde ich aber nirgends. Warum nicht? Wer pumpt schon einen Reifen auf und lässt das Ventil weg? Muss ein Fatbiker sein. Sehr spezielle Bedürfnisse hier;-)