Hallo & Willkommen bei jensonbike

hier dreht sich alles um das alltägliche Radfahren im Raum Mainz, vor allem auf dem Fatbike.

Seit 2013 fahre ich sehr intensiv im Raum Mainz (im sog. "rheinhessische Hügelland"). Ich fahre ganzjährig zu Freunden, Verwandten, Aktivitäten und auch zur Arbeit. Momentan etwa 10.000km pro Jahr. 
Ich sammel hier Antworten auf Fragen, Lösungen zu Problemen und allerlei Gedanken rund um das Radfahren. Zum ersten Mal besitze ich mehrere ganz unterschiedliche Räder, kann dadurch Vergleiche anstellen und erlebe Radfahren ... anders. Mein Auto? Habe ich im November 2018 abgeschafft. Seither nur noch Rad. In Mainz gibt es Car-Sharing; ich bin angemeldet, habe das Angebot in 12 Monaten aber erst einmal angenommen.

Meine Räder:

  • Seit Juni 2021 fahre ich ein Gravelbike. Noch ist Corona Pandemie, ich bin beruflich weniger unterwegs und fahre fast ausschließlich mit de Gravelbike und genieße den Rausch der Geschwindigkeit. 
  • Specialized Fatbike, seit Sommer 2016 mein Hauptrad. Gewicht ohne Gepäck: 13,5kg.
  • e-Bike. Damit fing es 2013 an. Seit 2016 fahre ich es nur noch selten. Gew.: 28kg
    Inzwischen fahre ich das zweite. Ein e-Fatbike.
  • Der Vollständigkeit halber. Ein Tern Faltrad. Angeschafft für's car-sharing, da die nächsten Autos in Nachbarorten stehen. car-sharing habe ich in den vergangenen 12 Monaten nur einmal genutzt (ohne Faltrad). 

Von meinen vier Rädern ist das Fatbike das sicherste, bequemste und schnellste Rad und in meinen Augen ist es klar "das bessere Trekkingrad". Es wird aber allgemein als Mountainbike vermarktet. Dabei kann das Fatbike viel mehr als sich nur durch Schlamm, Schnee und Gelände wühlen. Auch deshalb habe ich diese Website gemacht, denn in Gesprächen merke ich immer wieder, wie falsch das Fatbike eingeschätzt wird.

 

Mein Name ist Jens, Bj 1966 und Radfahren hat mein Leben zum Positiven verändert wie nichts zuvor ...

Be my guest ...